Vortrag „Alltagsdiskriminierung: Zum Umgang mit Mikroaggressionen“ - Online-Live-Veranstaltung

Im Rahmen der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus findet am Montag, 28. März, um 18 Uhr ein Vortrag zum Thema Alltagsdiskriminierung als Online-Live-Veranstaltung statt. Dozent ist der Sozialpädagoge Panajoti Koça, der nebenberuflich als Hochschuldozent, Berater und Empowerment-Coach zu den Themen Antidiskriminierung, Rassismuskritik in sozialen Berufen, Critical Whiteness und Kommunikation tätig ist.

„Alltagsdiskriminierung betrifft uns alle. Diese ist oft in Form von Mikroaggressionen, wie zum Beispiel durch Beleidigungen, Entwertungen und Angriffe spürbar. Mikroaggressionen können unseren beruflichen wie persönlichen Alltag stark beeinträchtigen. Doch was genau sind Mikroaggressionen? Was kann ich dagegen tun? Und wie unterstütze ich Betroffene im Umgang mit Mikroaggressionen?“ so Panajoti Koça. Er wird gemeinsam mit den Teilnehmenden in einem Vortrag mit anschließender Plenumsdiskussion diesen Fragen nachgehen. Mithilfe einer guten Mischung aus theoretischem Input und Praxisbeispielen suchen die Teilnehmenden nach Lösungen, wie man stressfreier mit Mikroaggressionen umgehen kann.

Auch wenn Mikroaggressionen nicht für immer aus dem Alltag verbannt werden können, so kann man sehr viel dagegen tun. Der Vortrag richtet sich an Fachkräfte in sozialen und pädagogischen Berufen, ehrenamtliche Helfer und andere Interessenten, die ihren Blick für Diskriminierungen und Mikroaggressionen schärfen möchten.

Organisiert wird der Vortrag vom Amt für Migration, Integration und Recht des Landratsamtes Rastatt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich an E-Mail c.langenbacher@landkreis-rastatt.de. Weitere Informationen erteilt Carmen Langenbacher unter Telefon: 07222 381-4336.