Sozialberatung

In den Gemeinschaftsunterkünften

Die soziale Betreuung der Flüchtlinge in den Gemeinschaftsunterkünften erfolgt direkt vor Ort und wird vom Caritasverband für den Landkreis Rastatt e.V. und dem Diakonischen Werk des evangelischen Kirchenbezirks Baden-Baden und Rastatt durchgeführt.

Ansprechperson Caritasverband Rastatt e.V.
Ulrike Bauer - Fachbereichsleiterin
Carl-Friedrich-Straße 10
76437 Rastatt
Telefon: 07222 775-13
Fax: 07222 775-60
E-Mail: u.bauer@caritas-rastatt.de
Internet: www.caritas-rastatt.de/

Ansprechperson Diakonisches Werk des Evangelischen Kirchenbezirks Baden-Baden & Rastatt
Otto Tepper - Geschäftsführer des Diakonischen Werks
Kaiserstraße 70
76437 Rastatt
Telefon: 07222 35021
Telefax: 07222 37789
E-Mail: otto.tepper@diakonie.ekiba.de
Internet: www.diakonie-bad-ra.de/

Sozialberatung für Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung/IntegrationsmanagerInnen

Die Sozialbetreuung in der Anschlussunterbringung ist direkt beim Landkreis angesiedelt und wird vom Sozialamt durchgeführt. Die SozialarbeiterInnen übernehmen die Beratung und Begleitung in sämtlichen Bereichen des täglichen Lebens. Besonders bei Familien besteht ein hoher Beratungsbedarf, bspw. zu den Themen Schul- und Kindergartenplatz, Bildungswege, Gesundheit und Leistungen. Die Beratung leistet Hilfe zur Selbsthilfe, sodass die Flüchtlinge unabhängig und eigenständig ihr Leben führen und sich sozial in die Gesellschaft integrieren können. Die SozialarbeiterInnen helfen in gesundheitlichen, psychischen, sozialen und wirtschaftlichen Problemlagen und vermitteln an weitergehende Beratungs- und Hilfsangebote. Die Sozialberatung für Flüchtlinge in der Anschlussunterbringung arbeitet nach folgenden Prinzipien: Freiwilligkeit, Hilfe zur Selbsthilfe und Vernetzung und Kooperation aller im Integrationsprozess Beteiligten. Für eine effektive Hilfe ist die Kooperation mit weiteren Stellen wie bspw. Gemeindeverwaltungen, Ausländerbehörden, Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter, Bildungseinrichtungen, Ehrenamtlichen oder Sozialberatung in der Gemeinschaftsunterkunft von zentraler Bedeutung. Die Außenstellen der Sozialberatung in den Gemeinden ermöglichen eine strukturierte Kooperation und weitreichende Vernetzung mit der öffentlichen Verwaltung, beratenden Institutionen und Angeboten im Gemeinwesen (z.B. Behörden, Wohlfahrtsverbänden, Migrantenvertretungen, Integrationsbeauftragten, Ehrenamtskreisen, Kirchgemeinden, usw.) vor Ort und gewährleisten den Flüchtlingen eine wohnortnahe Erreichbarkeit. Im Rahmen des Paktes für Integration nehmen die SozialarbeiterInnen die Aufgabe des Integrationsmanagements wahr. Mit den zu integrierenden Personen wird eine Integrationsvereinbarung geschlossen, der ein individueller Integrationsplan unterlegt ist.

Übersicht Ansprechpersonen Sozialarbeit in der Anschlussunterbringung

Konzeption Sozialberatung für Flüchtlinge (1,5 MiB)

Weitere Beratungsstellen

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) für den Landkreis Rastatt

Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) berät und begleitet Menschen, die noch keine drei Jahre in Deutschland leben, bei ihren ersten Schritten auf dem Weg der Integration. Tätigkeitsbereich ist der Landkreis Rastatt und der Stadtkreis Baden-Baden.

Aufgaben und Ziele:

  • Informationen rund um den Spracherwerb
  • Beratung zum schulischen und beruflichen Werdegang
  • Hilfe beim Umgang mit Behörden
  • den Integrationsprozess der Zuwanderer gezielt initiieren, steuern und begleiten
  • einen qualitativen Beitrag dazu leisten, die Zuwanderer zu selbstständigem Handeln in allen Angelegenheiten des täglichen Lebens zu befähigen

Kontakt:

Arta Jakupi
Dolmetschernetzwerk der Diakonie
Kaiserstraße 70
76437 Rastatt
E-Mail
Telefon 07222 35021
Fax 07222 37789

Katharina Schlosser (Rastatt)
Alte Bahnhofstraße 10
76437 Rastatt
Telefon: 07222 989282
Fax: 07222 77560
E-Mail: k.schlosser@caritas-rastatt.de

Selda Altuntas (Bühl)
Mühlenstraße 12
77815 Bühl
Telefon: 07223 9390 0
E-Mail: s.altuntas@caritas-rastatt.de

 
Jugendmigrationsdienst Rastatt/Baden-Baden
Der Jugendmigrationsdienst begleitet junge Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von 12 bis 27 Jahren, er berät und unterstützt bei migrationsspezifischen Fragen zu schulischen, beruflichen und sozialen Belangen und bietet Begegnungsmöglichkeiten und Gruppenangebote.

Dorothee Speiser
Carl-Friedrich-Straße 10
76437 Rastatt
Telefon: 07222 989-260
Fax: 07222 775-60
E-Mail: d.speiser@caritas-rastatt.de

Peter Rettig
Carl-Friedrich-Straße 10
76437 Rastatt
Mobil: 0176 68145292
Telefon: 07222 78371-28
E-Mail: p.rettig@caritas-rastatt.de

Servicestelle Interkulturelle Begegnung
Die im April 2016 eingerichtete Servicestelle Interkulturelle Begegnung (SIB) verfolgt das Ziel, Integration und Teilhabe zu fördern, mit Fokus auf geflüchtete Menschen und Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe. Mit der im April 2016 eingerichteten Servicestelle Interkulturelle Begegnung (SIB) verfolgen wir das Ziel „Integration und Teilhabe“ zu fördern, mit Fokus auf geflüchtete Menschen und Ehrenamtliche. Die zentralen Aufgaben sind die Einrichtung von Begegnungs- und Unterstützungsangeboten für Geflüchtete und ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit mittels der Etablierung von Angeboten zum gegenseitigen Kennenlernen und Austausch sowie einer bedarfsgerechten Unterstützung und Förderung durch Fortbildungs- und Qualifizierungsangeboten. Des Weiteren betreibt die Servicestelle eine aktive Netzwerkarbeit auf hauptamtlicher und ehrenamtlicher Ebene.

Kontakt:

Christine Schmelzle
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Bühl-Achern e.V.
Servicestelle Interkulturelle Begegnung (SIB)
Rotkreuzstraße 1
77815 Bühl
Mobil:   0151 58049803
E-Mail: Christine.Schmelzle@drk-buehl-achern.de
Internet: www.drk-buehl-achern.de

Kirchliche Fachberatungsstelle für Flüchtlinge
Sophia Guidi-Dollmann
Diakonisches Werk des Evang. Kirchenbezirks Baden-Baden und Rastatt
Geschäftsstelle Rastatt
Kaiserstraße 70
76437 Rastatt
Telefon: 07222-35021
E-Mail: sophia.guidi@diakonie.ekiba.de