Netzwerke im Landkreis Rastatt

Die Netzwerkarbeit ist ein grundlegender Bestandteil der Integrationsarbeit, da in diesem Feld viele verschiedene Akteure arbeiten. Es ist wichtig, sich mit den unterschiedlichen Beteiligten über Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Die Akteure im Landkreis Rastatt sind sehr stark miteinander vernetzt, arbeiten in verschiedenen Arbeitsgruppen und Gremien eng zusammen und tauschen sich in den Netzwerktreffen über Themen, Angebote und Bedarfe zur Förderung der Integration aus.

Tagung der Integrationsbeauftragten der Landkreise:

Unter der Federführung des Landkreistages Baden-Württemberg findet zweimal jährlich die Tagung der Integrationsbeauftragten der Landkreise statt. Der Landkreistag sowie das Ministerium für Soziales und Integration berichten hier über die aktuellen Entwicklungen. Zudem können sich die Integrationsbeauftragten landkreisübergreifend über verschiedene Themen und Erfahrungen austauschen.

Treffen der Integrationsbeauftragten im Landkreis Rastatt

Zwei Mal im Jahr treffen sich die Integrationsbeauftragten der Städte und Gemeinden im Landkreis unter der Federführung der Integrationsbeauftragten des Landkreises zu einem Informations- und Erfahrungsaustausch im Landratsamt. Eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Landratsamt und den kreisangehörigen Städten und Gemeinden ist für die Integrationsarbeit im Landkreis von grundlegender Bedeutung. Der regelmäßige Austausch fördert die Koordinierung und erleichtert die Steuerung der Angebote und Bedarfe.

Netzwerk Integration – Schwerpunkt Sprache

Das „Netzwerk Integration – Schwerpunkt Sprache“ vereint die verschiedenen Akteure der Integrationsarbeit, die im Bereich der Sprachförderung tätig sind. Die Netzwerktreffen werden federführend vom Landratsamt gemeinsam mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) organisiert und durchgeführt. Weitere Teilnehmende sind der Caritasverband, die Sprachkursträger, die SozialarbeiterInnen und das Jobcenter. Im Rahmen des Netzwerks informiert das BAMF über die aktuellen Entwicklungen und Angebote.

Steuerungskreis Flucht und Asyl

An den Treffen des Steuerungskreises Flucht und Asyl nehmen, neben VertreterInnen des Landratsamtes, die Geschäftsführer der Bundesagentur für Arbeit, des Jobcenters und des Caritasverbands teil. Hier werden die Fragen rund um das Thema Arbeitsmarktintegration besprochen.

Marktplatztreffen

Der „Marktplatz“ wurde ebenfalls eingerichtet, um die Arbeitsmarktintegration zu fördern. VertreterInnen des Jobcenters, der Bundesagentur für Arbeit, der IHK, des Caritasverbands und des Landratsamtes besprechen hier neue Angebote, Entwicklungen und tauschen sich über Einzelfälle aus.

AG Flüchtlingssozialarbeit

Die AG Flüchtlingssozialarbeit trifft sich regelmäßig unter der Federführung des Landratsamtes. TeilnehmerInnen sind die VertreterInnen des Landratsamtes sowie die Geschäftsführung der Wohlfahrtsverbände Caritas, Diakonie und DRK.

Netzwerk landkreisübergreifend

Das Netzwerk landkreisübergreifend wurde vom DRK Kreisverband Bühl-Achern gegründet. Die Akteure aus den beiden Landkreisen Rastatt und Ortenaukreis tauschen sich hier über verschiedene Themen im Bereich der Integration aus. Aus diesem Netzwerk ging bspw. der „Markt der Möglichkeiten“ hervor, ein Fachtag für Ehrenamtliche aus beiden Landkreisen.

Runder Tisch „Beschulung von Flüchtlingen"

Der 2014 von der Landkreisverwaltung initiierte und aufgebaute Runde Tisch zur Beschulung von Flüchtlingen wird mittlerweile durch das Staatliche Schulamt Rastatt organisiert. Beim regelmäßig stattfindenden Runden Tisch kommen die verschiedenen Akteure im Bereich Bildung zu einem Austausch zusammen. Hierzu gehören die VertreterInnen der Schulen, die Bundesagentur für Arbeit, der Jugendmigrationsdienst sowie das Landratsamt.

Weitere Netzwerke

Neben den zuvor genannten Netzwerken bestehen weitere Arbeitsgruppen, wie beispielsweise der „Arbeitskreis Mädchenarbeit“. Zudem organisieren die kreisangehörigen Kommunen Veranstaltungen, wie bspw. der Runde Tisch der Stadt Rastatt, in denen Informationen ausgetauscht werden. Die Wohlfahrtsverbände sowie die Migrantenorganisationen haben wiederum eigene Netzwerke.

Bei Fragen zur Netzwerkarbeit im Landkreis Rastatt können Sie uns gerne ansprechen:

Tamina Hommer

Integrationsbeauftragte

E-Mail E-Mail senden
Telefon 07222 381-4325
Fax 07222 381-4399
Öffnungszeiten:

Termine nach Vereinbarung

Gebäude: Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum: D4.03